Content-Produktion

Zu einem guten Content-Marketing gehört neben der richtigen Strategie vor allem hochwertiger Content. Wichtig ist, dass die Content-Produktion auf Ihre Kommunikationsziele und vor allem auf Ihre Zielgruppen ausgerichtet ist. Deshalb lege ich bei der Erstellung von Content großen Wert auf die sogenannte User oder Costumer Centricity. Der User bzw. Ihr potentieller Kunde oder Patient steht dabei immer im Mittelpunkt. Der Content wird genau auf seine Fragestellungen und Bedürfnisse zugeschnitten.

#usercentricity

Content-Produktion dental

Ablauf der Content-Produktion

Entweder haben Sie schon einen umfangreichen Content-Strategie-Prozess hinter sich und bereits detaillierte Briefings vorliegen. Dann setze ich Ihre Ideen gern in wirkungsvolle Texte um.

Oder aber Sie stehen noch am Anfang des Content-Marketings. Dann finden wir im ersten Schritt gemeinsam die Themen, die Ihre Zielgruppe wirklich interessieren und erarbeiten Ihre konkreten Content-Ziele. Das kann von der Interaktion auf Ihren Social-Media-Kanälen über den Kauf in Ihrem Webshop bis hin zur Terminvereinbarung alles sein. Anschließend kreiere ich für Sie daraus die Inhalte, die zu den gewünschten Zielen führen.

Gern übernehme ich für Sie die Content-Produktion und berate Sie bei der Strategie und Konzeption der einzelnen Formate.

Content-Formate

Je nachdem, über welchen Kanal oder für welche Ansprache der Inhalt genutzt werden soll, können unterschiedliche Content-Formate sinnvoll sein. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Formen der Content-Produktion, die Sie für Ihre dentale digitale Kommunikation vor allem auf Ihrer Webseite nutzen können.

Texte

Redaktionelle Artikel/Blogartikel

Ein redaktioneller Artikel – egal, ob er auf Ihrem Blog oder in bei einem externen Publisher veröffentlicht wird –, sollte eine konkrete Fragestellung Ihrer Zielgruppe beantworten und nicht einfach nur allgemeine Infos über Ihr Angebot, Ihr Produkt oder Ihr Unternehmen beinhalten. Diese Artikel ziehen im besten Fall möglichst viele Leser an und sind deshalb wichtig Longtail-Inhalte für organischen Traffic auf Ihrer Website. Deshalb sollten bei der Produktion unbedingt auch die Regeln der Suchmaschinenoptimierung (SEO) beachtet werden.

E-Book

Wenn Sie Ihr E-Book zur Umsatz- oder zur Adressgenerierung nutzen wollen, muss der Content zwingend einen wirklichen Mehrwert für Ihre User bieten. Geben Sie hier umfangreiche Hilfestellung zu einem bestimmten Thema. Das könnte beispielsweise ein umfassender Ratgeber zur Instrumentenaufbereitung mit rechtsrelevanten Hinweisen sein.

Whitepaper

Whitepaper sind in der Regel kompakter als E-Books, müssen aber denselben Qualitätsanspruch erfüllen. Hier wären zum Beispiel eine detaillierte Anleitung zur Anwendung Ihres Produktes oder ein interessanter Patientenfall denkbar.

Checkliste

Noch komprimierter zeigt sich der Inhalt der Checkliste. Hier kommt es vor allem aber auf die praktische Anwendbarkeit an. Die Checkliste muss den User Schritt für Schritt durch den Prozess führen. Hat der Nutzer alle Punkte der Checkliste abgearbeitet, muss sein Problem gelöst sein.

Content-Produktion von Audio- und visuellen Inhalten

Infografik

Infografiken sind eine wunderbare Möglichkeit, interessante Fakten visuell aufzubereiten. Sie können auch komplexe Zusammenhänge gut verständlich vermitteln. Zudem ist das Format besonders gut als shareable Content für Social Media geeignet.

Podcast

Der Hype um Podcasts wächst immer weiter. Doch hier ist ein sauber durchdachtes Konzept wichtig, um sich von anderen Angeboten abzuheben und die begrenzte Zeit der Nutzer für sich zu gewinnen.

Video

Wohl kaum ein anderes Format kann so wirksam sein in Sachen Emotionalisierung, Unterhaltung oder Wissensvermittlung wie Videos. Allerdings gilt auch hier: ohne Konzept und Strategie ist eine Video-Produktion im schlimmsten Fall einfach nur ein Groschengrab.

Interaktive Inhalte

Internet-User lieben interaktive Inhalte. Sie können deshalb die perfekte Ergänzung für Ihre Content-Strategie darstellen. Mit einer kreativen Konzeption von Quiz, Psychotests, Mini-Spielen oder Vorher-Nachher-Bildern können Sie vielfältige Ziele erreichen. Sie können die Verweildauer auf Ihren Seiten steigern, ein positives Kundenerlebnis schaffen, Produktinformationen auf unterhaltsame Weise vermitteln oder Conversions vorbereiten.

Social-Media-Content

Ihr Social-Media-Content muss andere Anforderungen erfüllen als der Inhalt für Ihre Webseite. Hier kommt es vor allem auf die „Snackability“ (muss leicht und schnell konsumiert werden können) an. Außerdem müssen die Inhalte Ihrer Social-Media-Kanäle aus den Millionen Postings jeden Tag herausstechen. Die User müssen beim Scrollen hängen bleiben oder ihnen Inhalte von anderen empfohlen werden. Das schafft man nur, wenn man seine Zielgruppe kennt, und weiß, an welchem Punkt ihrer Kundenreise man sie dort antrifft.