Posten mit Mehrwert: So zeigst du auf Instagram dein dentales Expertenwissen

Den Begriff „Mehrwert“ hast du bestimmt schon mal irgendwo gehört oder gelesen? Irgendwie ein bisschen abstrakt, findest du auch? Aber du hast sicher eine Ahnung, was damit gemeint sein könnte: Irgendwas, das über das oberflächliche Blabla hinausgeht und stattdessen wirklich weiterhilft.

Doch wie schaffst du denn selbst jetzt diesen Mehrwert für deine Follower? Erfahre hier in meinem Artikel, wie du als dentale Expertin Instagram-Postings mit Mehrwert zauberst.

Schnellnavigation

Was sind Mehrwert-Postings?

Aber jetzt doch nochmal kurz zurück zum Wort … Wikipedia beschreibt das Ganze so: „Bei der Mehrwertstrategie geht es darum, dem Kunden greifbare und messbare Mehrwerte zu bieten, die ihm auf irgendeine Art und Weise konkret dienlich sind.

Ist immer noch nicht wirklich konkret. Aber wenn wir das jetzt mal auf uns und unsere Instagram-Postings herunterbrechen, heißt das nicht anderes, als dass wir unseren Followern Inhalte bieten sollten, die ihnen bei einem bestimmten Problem weiterhelfen.

Warum überhaupt Mehrwert?

Warum ich dir dringend empfehle, als Expertin Mehrwert zu posten, hat einen einfachen Grund. Also, eigentlich gleich zwei Gründe:

1. Mit dem Veröffentlichen von echt guten Tipps rund um dein Herzensthema beweist du, dass du tatsächlich eine Expertin in dem Bereich bist.

Durch Mehrwert-Inhalte wirst du also besonders stark als Expertin wahrgenommen – nicht nur von Kunden, sondern zum Beispiel auch von Kolleginnen.

2. Mehrwert-Postings bringen dir einen Vertrauensvorschuss.

Du offerierst deinen Followern – völlig unentgeltlich – Hilfestellung. Du erleichterst ihren Alltag. Hilfst ihnen, Probleme zu lösen. Dafür werden sie dir mega dankbar sein. Und du hast bei ihnen ein Stein im Brett. Und genau das ist es, was wir erreichen wollen. Wir wollen, dass unsere Follower auf uns und unser Wissen vertrauen. Denn wenn du ihnen dann irgendwann dein Bezahlangebot vorschlägst, werden sie nicht die Nase rümpfen. Stattdessen denken sie: „Wie cool! Die Abrechnungs-Posts von Silke haben mir schon so oft weitergeholfen. Wie gut muss dann erst ihre Praxisschulung sein!“ Ein Verkauf ist auf der Basis von Mehrwert-Inhalten viel einfacher.

Bringe dein Insta-Profil mit meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Strahlen und ziehe automatisch mehr Follower an, die sich für dein Herzensthema interessieren und zu zahlenden Kunden für deine Schulungen oder Dienstleistungen werden.

Kannibalisieren Mehrwert-Postings meine Produkte?

Tu mir einen Gefallen … Falls dir jetzt dieser Gedanke kommt, schieb ihn ganz schnell wieder weg: „Wenn ich schon mein ganzes Wissen preisgebe, dann kauft ja keiner mehr bei mir.“

Sei darüber unbesorgt! Deine Bezahlangebote werden ja erst so besonders, weil du darin dein gesamtes Wissen und all deine Erfahrung einfließen lässt. Egal, wie gut deine Postings sind – darin kannst du nie dein komplettes Expertentum abbilden.

Und die Tipps, die du in deinem Mehrwert-Posting gibst, sind immer allgemeingültig. Der Mensch, der den Post liest, muss ihn also erst einmal auf seine eigene Situation ummünzen und dann allein umsetzen. Bei einem Coaching oder einer Schulung aber gehst du viel individueller auf deinen Kunden ein. Hier übernimmst DU die Transferleistung. Du denkst für deinen Kunden und hilfst ihm bei der konkreten Umsetzung. Und dafür bezahlt er Geld.

Noch ein Tipp:

Beantworte in deinem Mehrwert-Post immer nur eine Frage oder gehe auf ein einziges Problem, einen Wunsch ein. Versuche nicht, deinem Leser sofort alles von A bis Z zu erklären. Das überfordert ihn und damit verschießt du unnötig dein Pulver mit nur einem Schuss.

Stattdessen kannst du oftmals aus einem einzigen Thema sogar mehrere Postings kreieren. Und zwar, indem du sie in verschiedene Formate bringst.

Ideen für Mehrwert-Inhalte

Soweit, so klar. Aber wie findest du jetzt die konkreten Ideen für deine Mehrwert-Postings? Hierfür kannst (und solltest) du ein paar bewährte Quellen nutzen.

Die Zielgruppenkenntnis

Das wichtigste Wissen, das du dir für deine Selbstständigkeit als dentale Expertin aneignen solltest, ist das Wissen über deine Zielgruppe. Denn das gibt dir wahnsinnig viele Anhaltspunkte darüber, welche Themen deine Kunden bewegen und liefert so die beste Grundlage für echte Mehrwert-Postings.

Um deine Zielgruppe besser kennenzulernen, kannst du:

👉Umfragen durchführen (z. B. über Insta-Storys oder auch Online-Umfrage-Tools)

👉Fragen in Kundengesprächen/Coachings notieren, die besonders dringend scheinen oder immer wieder auftreten

👉In Facebook-Gruppen mitlesen, in denen deine Zielgruppe aktiv ist

Zum Beispiel:

Deine Kundinnen sind zahnmedizinische Abrechnungsmitarbeiterinnen und haben Fragen zu bestimmten Abrechnungspositionen:

„Wie rechne ich GOZ Nr. korrekt ab? Wann darf ich BEMA … ansetzen?“

Du bist QM-Expertin und deine Kunden sind vor allem Praxisinhaber/-innen, die Angst vor einer Begehung haben aber keinen Durchblick, was sie fürs QM eigentlich brauchen.

„Mit diesen 5 einfachen Schritten baust du ein QM auf, mit dem deine Praxis sicher durch eine Begehung kommt.“

Online-Tools

Aber auch Google kann dir beim Themenbrainstorming für deine Mehrwert-Psotings weiterhelfen.

Es gibt da u. a. ein paar Online-Tools, die dir anzeigen, wie oft nach einem Schlagwort (Keyword) bei Google gesucht wird. Je häufiger das Schlagwort gesucht wird, desto relevanter ist es in der Regel. Daran kannst du dich bei der Ideenfindung orientieren oder auch mehrere Ideen gegeneinander abwägen.

Hilfreiche Tools sind zum Beispiel:

🛠 Google Suggest: Das sind die Vorschläge, die dir angezeigt werden, wenn du etwas in das Suchfeld bei Google eingibst

🛠  Google Trends: Hier kannst du mehrere Ideen miteinander vergleichen und sehen, welche Begriffe oder Wortkombinationen häufiger gesucht werden

🛠 answerthepublic: Das Tool spuckt dir mögliche Fragestellungen zu deinem Thema sowie Kombinationen und verwandte Suchanfragen aus

🛠 Ubersuggest: Die Plattform zeigt dir an, wie oft nach einem Begriff gesucht wird und macht dir weitere passende Vorschläge („Keywordideen“)

Dein eigener Content

Aber du musst das Rad auch nicht immer neu erfinden. Es darf auch mal einfach sein 😉

Content-Recycling heißt das Zauberwort. Nutze deine bestehenden Inhalte wie etwa bereits veröffentlichte Blogbeiträge oder Mails, in denen du deinen Kunden bei einem Problem geholfen hast und mache daraus Postings für Instagram.

Darüber hinaus kannst du auch alte Posts, die gut liefen, in ein neues Gewand packen und noch einmal veröffentlichen (am besten erst, wenn ein wenig Zeit vergangen ist). Nutze dabei die große Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten, die dir Instagram und deine Kreativität bieten.

Geeignete Formate für Mehrwert-Content

Im Prinzip sind deiner Fantasie bei der Erstellung von Mehrwert-Inhalten keine Grenzen gesetzt. Grundlegend eignen sich aber folgende Formate besonders gut, um deiner Zielgruppe dein Fachwissen näher zu bringen.

Für deinen Feed:

⭐ Erstelle Infografiken (Einzelbilder, die einen Zusammenhang visuell darstellen)

⭐ Poste Checklisten (mit To-dos für die Problemlösung)

⭐ Veröffentliche Karussellpostings (ein Post aus bis zu 10 Bildern oder Videos, der tiefergehende Infos vermittelt)

⭐ Drehe Reels (ein bis zu 60 Sekunden langes Video, i. d. R. zu aktuellen Audio-Trends)

MERKE:Du musst dich nicht zwingend immer nur auf ein Format festlegen. Oftmals kannst du ein und dasselbe Thema auf verschiedene Arten verarbeiten und somit mehrere Content-Stücke für deinen Kanal schaffen.

Für deine Story:

⭐ Erstelle mithilfe des Quiz-Stickers ein Quiz mit einer oder mehreren Fragen zu den jeweiligen Themen

⭐ Teile deine Mehrwert-Feedbeiträge in der Story (über das Papierflieger-Symbol)

⭐ Filme Story-Videos, in denen du die Inhalte deiner Feed-Postings mündlich erklärst

Oder geh auf Instagram live und gib etwas ausführlicher Tipps zum Thema deines Feed-Postings und beantworte darin mögliche Fragen deiner Zuschauer.

Zusammenfassung:
Alles Wichtige über Mehrwert-Postings

  • kenne deine Zielgruppe (und zwar möglichst gut)

  • beantworte immer nur eine Frage, löse immer nur ein Problem

  • recycle bestehende Inhalte zu neuen Postings

  • verpacke ein und dasselbe Thema in verschiedene Formate

Erstelle jetzt deine Mehrwert-Postings

Du möchtest gern so schnell wie möglich Mehrwert-Inhalte für deinen Instagram-Kanal erschaffen, die deinen Followern wirklich weiterhelfen und dich als Expertin für jedermann sichtbar machen?

Dann komm in die nächste Instagram-Ideenwerkstatt!

In zwei bis drei Stunden LIVE Training erstellst du unter meiner Anleitung via Zoom Mehrwert-Postingideen für bis zu 10 Wochen.

Ich verrate dir meine Methode für ein einfaches und effizientes Brainstorming, die du auch allein für dich beliebig oft wiederholen kannst. So findest du immer wieder neue Ideen.

Du bekommst zusätzlich ein umfangreiches Tabellendokument, in dem du deine Ideen systematisch auflistest und ordnest und das du gleichzeitig als Redaktionsplan für die Veröffentlichung deiner Postings nutzen kannst.

Trag dich jetzt ganz unverbindlich auf die Warteliste für die Ideenwerkstatt ein und sichere dir gleichzeitig den exklusiven Wartelisten-Bonus.